Dämonischer Schutz in Überlingen

Noch bis zum 15. Dezember 2018 läuft im Museum der Stadt Überlingen am Bodensee die Ausstellung „Monster und Geister vom Mittelalter bis heute“. Zur Eröffnung veranstaltete das Museum am 28. März 2018 die „Lange Nacht der Geisterseher“ mit insgesamt 13 verschiedenen Programmpunkten von Vampiren über die Parapsychologie bis zur Henkersmahlzeit. Gleich die zweite Teilveranstaltung war ein Kurzvortrag von und mit Ulrike Gollnick – das Thema: „Angst vor Dämonen. Schutz- und Abwehrzeichen aus Häusern der Gründerzeit der Schweizer Eidgenossenschaft um kurz vor 1300“.

In der eigentlichen Ausstellung sind auch fast ein Dutzend Fundstücke zu sehen, die in den vergangenen Jahren im Rahmen von bauarchäologischen Untersuchungen geborgen werden konnten und der Abwehr respektive dem Bann von Dämonen dienten oder ganz allgemein Segen bringen sollten. Die Funde sollen später auch in einem geplanten Essayband vorgestellt werden.

Das Überlinger Museum in einem prächtigen spätgotischen Patrizierhaus oberhalb der Altstadt ist eines der ältesten und größten kulturhistorischen Museen im gesamten Bodenseeraum.

Illustrationen: Ausschnitte aus „Die Versuchung des hl. Antonius“ von Martin Schongauer

Comments are closed.